H2on GmbH    
Filtertechnik nach Maß

Membran-Filter

Die Hohlfaserfiltration ermöglicht als wichtigstes Verfahren zur Hygienesicherung eine definierte und gesicherte Filtrationsfeinheit, typischerweise als Mikrofiltration 0,1 µm oder in besonderen Einsatzfällen als Ultrafiltration bis 0,02 µm.

Achtung! Für eine garantierte Rückhaltung müssen diese Membranen vom Hersteller für eine mikrobiologische Belastung getestet und freigegeben sein, mit einem bakteriologischen Rückhalt von mind. 5 LOG Stufen, also > 99,999%.

Warnung: Es gibt auch Mikro- und Ultrafiltrationsmembranen, die nur für eine Partikelreduktion in diesem Bereich geeignet sind, beispielsweise für technische Wasseraufbereitung mit einem bakteriologischem Rückhalt von unter 99%. Diese sind als Keimsperre für die Entnahmestelle nicht geeignet, werden aber oftmals zu günstigen Preisen als solche angeboten!

Hinweis: Umkehrosmose - Membranen sind keine Keimsperren. Für genaue Erklärungen sowie Maßnahmen zum Schutz von RO-Membranen können Sie uns gerne kontaktieren.

Polyethylen Mikromembranen

Keimsperre Wasserhygiene Membranen

0,1 µm PE - Membranen in verschiedenen Ausführungen

Produkte

ISF34

Details siehe Download Dok Nr. 56

ISF 34

Der ISF34 ist ein sehr universal einsetzbarer, kompakter, gasgängiger, druckfester, 0,1 µm PE-Hohlfaser-membranfilter, insbesondere auch für große Gewindeadaptionen gut geeignet.  Das Membranmodul ist wechselbar. Adapter auf die gängigen Schlauch- und Gewindegrößen lieferbar.


 

Details siehe Download Dok Nr. 53

 


ISF - Mikro Max

Der ISF-MM ist einer der kleinsten am Markt befindlichen Inline-Sterilfilter, der aber der üblichen Entnahme-geschwindigkeit im POU-Bereich genügt. Einsatz ist im endständigen freien Auslauf die Hygieneabsicherung sowohl "vorwärts" als auch "rückwärts". Adapter auf die gängigen Schlauch-größen lieferbar.


Details siehe Download Dok Nr. 64

ISF 5x2 AM

Dieser Inlinefilter besteht aus einem Aktivkohleblock mit nachgeschalteter 0,1 µm Membran. Durch die Kombination beider Filtermedien ist dies ein Inlinefilter mit einem breiten Anwendungsspektrum, als Schadstoff- und Hygienefilter, zur Nachrüstung von Osmoseanlagen, als Kühlschrankfilter bis in den mobilen Outdoorfilterbereich.


Details siehe Download Dok Nr. 70

ISF - POM

Dieser Wasserfilter ist auch für die Anwendung von Warmwasser, z.B. in Duschschläuchen einsetzbar. Daher wurde als Gewinde ein 1/2" gewählt. Um möglichst viele Anschlüsse abzudecken, befindet sich zusätzlich ein 1/4" Innengewinde eingedreht. Gehäusehersteller H2on GmbH.

Details siehe Download Dok Nr. 73

ISF - 1

Der neu entwickelte ISF1 besteht als Besonderheit aus einem einteiligem Gehäuserohr aus Vollmaterial. Durch die beidseitigen Innengewinde sind alle gängigen Adaptionen möglich. Eine etwas kleinere Membrane ermöglicht dazu sehr kompakte Abmessungen.


 

Der MiCa: AQUALEN-Aktivkohleblöcke verschiedener Filterfeinheiten kombiniert mit einer 0,1 µm Hohlfasermembrane.

Details siehe Download Dok Nr. 26


Der MikroCarbon

Der neue Einsatz von Hohlfaser-membranen aus PE anstatt der bisherigen Typen aus PS, bringt nun durch den zusätzlichen stark hydro-phoben Charakter den großen Vorteil, dass die Filter nicht mehr durch Lufteinschlüsse teils verblocken können. Dies war bei den bisherigen Modellen ein immer  wiederkehrendes Problem, das mit Durchflussreduzierung, Druckverlust oder der Notwendigkeit des Einsatzes von Gehäusen mit Entlüftung einherging.

Art.nr. 10z-MF-2,5

10" High Flow Membraneinsatz

Dieser Filtereinsatz ermöglicht mit seiner sehr großen Oberfläche und  0,1 µm PE Hohlfasermembranen eine sehr hohe Filtrationsgeschwindigt für steril gefiltertes Wasser mit bis zu 30 Liter / Minute. Ein passendes Gehäuse (auch mit antimikrobieller Beschichtung) kann mitgeliefert werden. Auch eine Filterfeinheit Ultrafiltration mit 0,02 µm ist lieferbar.


Details siehe Download Dok Nr. 69